Informationsveranstaltung für Entwickler in Bonn

German version below
On 31th October 2014 around 30 developers from small and medium sized software companies from the greater region of Cologne and Bonn have met at Universitätsclub of the Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Partners from the FInish Accelerator informed them about the FI-PPP/FIWARE programm and the challenges and chances, which the food sector is currently facing. Afterwards the FIWARE technologies and the FIspace platform were introduced. Mehrad Rafigh from FoodLoop showed how easy it is to start developing with FIWARE. The benefits of using the FIspace platform where demonstrated by Peter Einramhof from ATB. The final talk showed how easy it is to apply for the First Open Call. Afterwards the time was used for questions and talks in smaller groups.

Some impressions can be found here:

The slides can be found here in our download section.

Deutsche Version

Am 31. Oktober 2014 kamen ca. 30 Vertreter von kleinen und mittelständischen Softwarefirmen aus dem Großraum Köln/Bonn im Universitätsclub der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zusammen. Partner des FInish Accelerators informierten dabei zunächst über das FI-PPP/FIWARE Programm sowie die Herausforderungen und Chancen, vor denen die Lebensmittelsektor steht. Anschließend wurden die FIWARE Technologien und die FIspace Plattform sowie die Entwicklung mit beidem vorgestellt. Unterstützt wurde das FInish Team dabei von Mehrad Rafigh von FoodLoop, deren App bereits auf FIWARE Technologien aufbaut. Den Abschluss bildete eine Einführung in den Antragsstellungsprozess, wonach die Veranstaltung bei Gesprächen in kleiner Runde ausklang.